Warum funktioniert seit Version 1.2.1 die Kommunikation mit bestimmten Banken nicht mehr?

Dass die Version 1.2.1 App nicht mit allen Bank-Servern zusammenarbeitet liegt daran, dass seit kurzem alle neuen (und aktualisierten) iOS-Apps standardmäßig die Verbindungsaufnahme mit einem HTTPS-Server verweigern, der nicht die neuesten Verschlüsselungsalgorithmen beherrscht. In der aktuell im Apple Review befindlichen Version 1.2.2 wird wieder der alte Standard hergestellt sein.

Wenn Sie bereits vorher einen Workaround benötigen oder die neue Version testen möchten, kontaktieren Sie bitte den Support, damit wir Ihnen helfen können.

Mit welcher eBanking Software ist die temcard kompatibel?

temcard ist eine eigenständige Software. Dies bedeutet, dass keine spezielle eBanking Software benötigt wird, damit die temcard zum mobilen Unterschreiben von vorbereiteten Zahlungen verwendet werden kann.

Die temcard kommuniziert direkt mit den Banken über das EBICS Protokoll und lädt eigenständig die zu signierenden Zahlungen herunter und überträgt die Signaturen im Anschluss zurück an die Banken. Eine Kommunikation mit einem Server des Herstellers oder eines Cloud Anbieters findet nicht statt.

Die Zahlungen können im Vorfeld mit einer beliebigen EBICS fähigen Software und Erst- oder Transportunterschrift an die Bank gesendet werden. Wir haben die Software mit folgenden gängigen Softwarelösungen getestet:


Können in der App Zahlungen erfasst werden?

Nein, temcard ist ein Ersatz für die Smartcard und den Kartenleser, keine Banking App. Es ist sichergestellt, dass mit der App Unterschriften für Zahlungen geleistet werden können, die auf einem anderen Rechner erstellt, unterschrieben und zur Bank hochgeladen wurden. Da die zu signierenden Daten in temcard angezeigt werden, kann der Benutzer kontrollieren, ob die vermeintlich auf der PC unterschriebenen Zahlungen auch wirklich zur Bank hochgeladen wurden.


Wie ist die Übertragung zur Bank gesichert?

temcard nutzt das von den deutschen Banken standardisierte EBICS-Verfahren, das den Datenaustausch mit den Banken sicher macht.


Wie sind die Schlüssel gesichert?

Die privaten Schlüssel für das Unterschreiben und den Datenaustausch mit der Bank sindmehrfach verschlüsselt und mit zwei Passwörtern geschützt. Auf den iOS Geräten wird bei aktivierter Code-Sperre des Geräts zusätzlich eine Hardwareverschlüsselung genutzt, die auch durch aktuell bekannte Jailbreaks nicht zu umgehen ist.


Was passiert bei falscher PIN Eingabe ?


Wie bei einer physischen Smartcard werden auch bei temcard alle Schlüssel nach dreimaliger Falscheingabe der PIN gelöscht.

Was passiert, wenn ich mein Smartphone verliere?

Mit temcard können auch bei Verlust / Diebstahl keine missbräuchlichen Zahlungen ausgelöst werden, weil diese nicht mit temcard erstellt werden können.


Meine Schlüssel wurden abgelehnt, weil die Auftragsnummer bereits vergeben ist. Was kann ich tun?

Wenn Sie diese Meldung erhalten hat die temcard den Auftrag zur Initialisierung mit einer Auftragsnummer gesendet, die bereits vergeben war. Die temcard kann nicht wissen, welche Auftragsnummern Sie gerade in Ihrem Electronic Banking-Programm für die Bankkommunikation verwenden.

Lösung:

Wählen Sie von Hand eine andere Auftragsnummer. Scrollen Sie dazu im Bankenformular nach unten und tippen Sie "Auftragsnummer anpassen an". Wählen Sie hier eine deutlich andere Auftragsnummer und versuchen Sie die Initialisierung noch einmal, indem Sie die Schaltläche "Schlüssel erneut senden" antippen, die sich weiter oben auf dem Bankenformular befindet.


Meine Schlüssel wurden abgelehnt, weil der "Teilnehmerzustand" unbekannt ist. Was deutet das ?

Während Sie einen teilnehmer bei einer Bank initialisieren, kann es sein, dass Sie folgende Meldung erhalten. Das bedeutet, dass der Teilnehmer, den Sie gerade initialisieren wollten, nicht initialisiert werden kann, z.B. weil er bereits in einem anderen Programm als Teilnehmer initialisiert wurde.

Lösung: Kontaktieren Sie die Bank und lassen Sie den Teilnehmer zurücksetzen. Sobald Sie von der Bank die Nachricht erhalten haben, dass der Teilnehmer zurückgesetzt wurde, tippen Sie die Schaltfläche "Schlüssel erneut versenden" an.


Benötige ich für jede Bank einen eigenen Teilnehmer ?

Das ist korrekt. Sie erhalten die Teilnehmerdaten direkt von Ihrer Bank und diese Daten sind nur für die Initialisierung bei genau dieser Bank zu verwenden.

Im Gegensatz dazu wird der Signaturschlüssel, den Sie bei der allerersten Nutzung der temcard erzeugt haben, für alle Banken verwendet.


Wie aktiviere ich die Code-Sperre auf dem iPhone ?

Ganz einfach:

  1. Öffnen Sie auf Ihrem iPhone die Anwendung "Einstellungen"
  2. Tippen Sie dort auf "allgemein"
  3. Tippen Sie dann auf Code-Sperre

Wir empfehlen, dass Sie die Code Sperre in jedem Fall aktivieren, weil Sie damit einen Hardware-seitigen, zusätzlichen Schutz einschalten, der es in jedem Fall verhindert, dass Daten von einem iPhone gestohlen werden können.


Welche EBICS Auftragsarten werden von der temcard unterstützt?

Im Standardlieferumfang der temcard werden folgende Auftragsarten unterstützt:

  • INI (Signaturschlüssel)
  • HIA (Bankschlüssel)
  • HVZ (Abruf der Zahlungsdateien
  • HVT (Transaktionen zu Zahlungen)
  • HVE (Elektronische Unterschrift)
  • HVS (Stornieren von Zahlungen)

Weitere Auftragsarten können von Banken und Sparkassen gesondert lizenziert werden.


Wo erhalte ich weitere Informationen zum EBICS-Standard?

Diese erhalten Sie hier www.ebics.org.


Welche Zahlungsformate werden unterstützt ?

Die temcard ist unabhängig von den verschiedenen Zahlungsformaten, da das VEU Verfahren genutzt wird. Unter anderem haben wir die temcard mit folgenden Zahlungsverkehrsformaten getestet:

  • DTAUS
  • DTE
  • DTAZV
  • SEPA Zahlung (pain.001.002.03)
  • SEPA Lastschrift (pain.008.002.02) 
  • MT101 

Was bedeutet die Fehlermeldung: "Verdacht auf Nachrichten-Replay"

Diese Fehlermeldung wird von dem EBICS Bankrechner zurückgeliefert, wenn die Uhrzeit des Telefons signifikant von der Serverzeit abweicht. Dies ist ein Schutz des EBICS Protokolls davor, Nachrichten doppelt zu verarbeiten.

In Version 1.1.2 der temcard war ein Bug enthalten, der beim Versand von Nachrichten unter Umständen zu dieser Fehlermeldung führen kann. Bitte aktualisieren Sie Ihre App auf Version 1.1.3 aus dem Appstore um das Problem zu beheben. 

Suchen